Okt 23, 2017

edit SideBar

Suchen

Projekt-Startseite



"Projekt Nürnberg 2.0 Deutschland" – Aufbau einer Erfassungsstelle zur Dokumentation der systematischen und rechtswidrigen Islamisierung Deutschlands, der grundgesetzfeindlichen Entdemokratisierung, der Entrechtung des Bürgers und der Straftaten linker Faschisten zur Unterdrückung des Volkes.


Die äußerste Ungerechtigkeit ist die, die unter dem Schein des Rechts begangen wird
(Platon, Politeia)

Im Dezember 1947 verurteilte ein US-amerikanisches Militärgericht Spitzenjuristen des NS-Staates – Staatssekretäre, Ministerialbeamte, Richter und Staatsanwälte – im "Nürnberger Juristenprozess" zu hohen Haftstrafen für, der Urteilsbegründung zufolge, "die bewusste Teilnahme an einem über das ganze Land verbreiteten und von der Regierung organisierten System der Grausamkeit und Ungerechtigkeit unter Verletzung der Kriegsgesetze und der Gesetze der Menschlichkeit, begangen im Namen des Rechts unter der Autorität des Justizministeriums und mit der Hilfe der Gerichte - Der Dolch des Mörders war unter der Robe des Juristen verborgen."

Die gegenwärtige Islamisierung Deutschlands ist nur dadurch möglich, dass deutsche Politiker, Juristen, Journalisten und andere Berufsgruppen massiv gegen Inhalt und Geist des Grundgesetzes für die Bundesrepublik in Deutschland verstoßen haben und weiterhin verstoßen.

Aufgabe des Projektes "Nürnberg 2.0 Deutschland" ist es, diese Rechtsverstöße zu erfassen, die Verantwortlichen, Täter und Mittäter zu benennen und sie zu einem geeigneten Zeitpunkt öffentlich dafür, nach dem Muster des Nürnberger Kriegsverbrecher-Tribunals von 1945, diesmal aber mit rechtstaatlichen und völkerrechtskonformen Prinzipien zur Verantwortung zu ziehen. [1]

Page Actions

Aktuelle Änderungen

Group & Page

Back Links