Sep 23, 2017

edit SideBar

Suchen

Akte Monika Düker



A B C D E F G
Extremisten

Steckbrief

Mitarbeiten


Name    Düker, Monika
Geburtsdatum 23. April 1963
Geburtsort Höxter
Staatsangehörigkeit Keine
Beruf Dipl.-Sozialpädagogin
Parteizugehörigkeit Bündnis 90/Die Grünen seit 1989




Einlassungen

Mitarbeiten


1. Düker unterstützte und beteiligte sich am 19. bis 21.09.2008 an Massenblockaden von Linksextremisten gegen Andersdenke:
  • Wir bildeten eine Sitzblockade direkt an den Drängelgittern der Polizei und riegelten den gesamten Straßenraum ab. Im vorderen Teil der direkten Blockade hatten sich einige Teilnehmer zu einer flexiblen Stehblockade formiert um KongressteilnehmerInnen zu blocken.
  • Es wurde eine Art Pufferzone vor unserer Blockade eingerichtet und eine weitere Stehblockade unmittelbar an der Straßenecke Bolzengasse/Steinweg gebildet.
  • So konnten wir schon vor unserer richtigen Blockade immer wieder "pro NRW’ler" und andere Kongressteilnehmer früh abfangen auch erfolgreich abdrängen. Selbst ein Versuch der Polizei einen proNRW”ler durch die "GRÜNEN" hindurch zu eskortieren musste nach 5 Minuten abgebrochen werden.
  • In der Nacht wurde eine Signalanlage auf der Bahnstrecke zwischen Köln/Bonn Flughafen und Köln Deutz beschädigt und die Bahnstrecke unbefahrbar. Kurz nach 10 Uhr glückte dann die Besetzung des Bahnhofs Messe/Deutz und der Deutzer Brücke.
  • Zur moralischen und personellen Unterstützung unserer Blockade kamen <..> Monika Düker (MdL) ... [1]
2. Weiter unterstützte Düker am 3. September 2011 linksextremistische Krawalle in Dortmund "gegen Rechts" - mehrere Hundert Linksextremisten griffen die Polizei dabei mit Steinen, Feuerwerkskörpern und Pfefferspray an. [2]
3. Zur Integrationsbereitschaft von Türken meint Düker:
  • "Viele Türken, die in Deutschland leben, betonen, dass Erdogan ihr Regierungschef sei und nicht Merkel"
  • Die Zahl der Integrationsverweigerer liege dennoch im Promillebereich.
  • Deshalb sei es auch an den Deutschen, dafür zu sorgen, dass sich Zugewanderte "hier heimisch fühlen".
  • Dazu gehöre <…> ein starkes Signal wie die Anerkennung der doppelten Staatsbürgerschaft. [3]
4. Düker zu mehrsprachigen Hinweisschildern wegen Schwarzfahrer im öffentlichen Nahverkehr, im Gegensatz zu mehrsprachigen Harz-IV- und sonstigen Formularen:
  • Das eine "eindeutige Diskriminierung bestimmter Gruppen"
  • "Man stigmatisiert Ausländer zu Schwarzfahrern, indem man ihnen nur diese Information sprachlich zuweist" [4]
5. Intensives Engagement von Düker für die Einführung des Islamunterrichts in NRW:
  • Anlässlich der Integrationskonferenz im Düsseldorfer Landtag teilte Monika Düker mit, dass die Gespräche mit islamischen Kooperationspartnern schon sehr weit sind. Die Grünen wollen mit allen Landtagsfraktionen ins Gespräch kommen, um islamischen Religionsunterricht in NRW einführen zu können. [5]
6. "Opfer mehr in den Blick nehmen heißt u. a., Polizei und Strafverfolgung zu sensibilisieren, Opfer rechter Gewalt ernst zu nehmen. Dazu sollten spezielle Schulungen angeboten werden" [6]




Vorwurf

Mitarbeiten


  • Nötigung und Beihilfe zur Nötigung
  • Zusammenarbeit mit kriminellen Vereinigungen
  • Grundgesetzfeindliche Bestrebungen
  • Diffamierung Andersdenkender
  • Lüge/Täuschung
  • Lobbyarbeit für eine fremde Macht
  • Beihilfe zum Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§§ 6 und 7 des deutschen Völkerstrafgesetzbuchs. [7] und gemäß der Resolution 260 der UN von 1948) [8] [9] [10] [11] [12]
  • Lobbyismus gegen das deutsche Volk
  • Lobbyarbeit für eine faschistische Ideologie
  • Verhöhnung deutscher Opfer durch Täter, überwiegend türkischer oder arabischer Herkunft [13] [14]
  • Diskriminierung von Opfern linksextremistischer Gewalt




Beweise

Mitarbeiten


In Bearbeitung




Begründung

Mitarbeiten


In Bearbeitung




Stimme des Volkes  
*


Die in der Rubrik "Stimme des Volkes" wiedergegebenen Kommentare, Meinungen oder Beiträge entsprechen nicht immer der Meinung aller Projektmitglieder von "Nürnberg 2.0".

Jedoch gerade die Richter zukünftiger Prozesse, welche ja nicht nur formal "Im Namen des Volkes" urteilen, aber auch Staatsanwälte, können in dieser Rubrik die Stimmung des kritisch zum Islam und linken Mainstream eingestellten Teil unseres Volkes wahrnehmen.

Mitarbeiten


In Bearbeitung







































Page Actions

Aktuelle Änderungen

Group & Page

Back Links