Jul 28, 2017

edit SideBar

Suchen

Akte Cem Özdemir



L M N O P Q R
Lobbyisten

Steckbrief

Mitarbeiten


Name    Özdemir, Cem
Geburtsdatum 21. Dezember 1965
Geburtsort (Bad) Urhach / Volksstaat Württemberg
Staatsangehörigkeit Keine
Beruf Sozialpädagoge
Parteizugehörigkeit Bündnis 90/Die Grünen




Einlassungen

Mitarbeiten


1. "Wir wollen, daß Deutschland islamisch wird" [1]
2. Özdemir fordert mehr Türkisch-Unterricht an deutschen Schulen. Es müsse dafür gesorgt werden, "dass Kinder mit Migrationshintergrund ihre Mehrsprachigkeit entfalten können" [2]
3. "Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleichgesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland" [3]
4. Der Mainzer "Allgemeinen Zeitung" sagte Özdemir, Flüchtlinge aus den Unruhestaaten in Nordafrika sollten, wenn nötig europaweit, also auch nach Deutschland, verteilt werden. Das könne "sogar wirtschaftspolitisch sinnvoll" sein: "Viele von diesen Flüchtlingen sind beruflich durchaus qualifiziert." [4]
5. Özdemir über Integrationsprobleme: "Wir sind doch keine statistischen Ausreißer." [5]
6. "Integrationsprobleme kann man nicht dem Islam in die Schuhe schieben. Sie sind sozialer Natur." [6]
7. "... Die radikale Islamkritik legt die Taqiya ... so aus, dass Muslimen die Lüge und Verstellung jederzeit erlaubt und sogar geboten seien, um den Islam zu verbreiten." [7]
8. "Die politische Instrumentalisierung des Islam…" [8]
9. "Terrorismus hat keine Religion" [9]
10. "Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!" (Quelle: "Hürriyet" am 8.9.1998, "Focus" am 14.8. 1998)
11. Özdemir kritisiert das deutsche Schulsystem: "Die Pädagogen würden nach wie vor für die deutsche Idealfamilie, die 'Bio-Deutschen', ausgebildet." [10]
12. Özdemir: "Das Einbürgerungspotenzial werde kaum ausgeschöpft." [11]




Vorwurf

Mitarbeiten


  • Gefährdung des demokratischen Rechtsstaates
  • Volksverhetzung
  • Diskriminierung
  • Erfüllungsgehilfe einer kriminellen Vereinigung [12]
  • Lobbyarbeit für eine fremde Macht
  • Lüge/Täuschung
  • Bestrebungen gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung
  • Beihilfe zum Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§§ 6 und 7 des deutschen Völkerstrafgesetzbuchs. [13] und gemäß der Resolution 260 der UN von 1948) [14] [15] [16] [17] [18]
  • Führender Organisator der "Integrationsindustrie"
  • Gefährdung der öffentlichen Ordnung




Beweise

Mitarbeiten


In Bearbeitung




Begründung

Mitarbeiten


In Bearbeitung




Stimme des Volkes  
*


Die in der Rubrik "Stimme des Volkes" wiedergegebenen Kommentare, Meinungen oder Beiträge entsprechen nicht immer der Meinung aller Projektmitglieder von "Nürnberg 2.0".

Jedoch gerade die Richter zukünftiger Prozesse, welche ja nicht nur formal "Im Namen des Volkes" urteilen, aber auch Staatsanwälte, können in dieser Rubrik die Stimmung des kritisch zum Islam und linken Mainstream eingestellten Teil unseres Volkes wahrnehmen.

Mitarbeiten


In Bearbeitung







































Page Actions

Aktuelle Änderungen

Group & Page

Back Links