Okt 22, 2017

edit SideBar

Suchen

Akte Ruprecht Polenz



M N O P Q R S
Politiker

Steckbrief

Mitarbeiten


Name    Polenz, Ruprecht
Geburtsdatum 26. Mai 1946
Geburtsort Denkwitz/Bautzen / Freistaat Sachsen
Staatsangehörigkeit Keine
Beruf Jurist
Parteizugehörigkeit CDU seit 1974





Einlassungen

Mitarbeiten


1. Die Türkei gehört in die EU: "Ich werbe dafür, dass die Türkei eine faire Chance bekommt, Mitglied der Europäischen Union zu werden." [1]
2. Zum Freispruch von Geert Wilders: "Ob die 'Welt' das Urteil auch so kommentiert hätte, wenn Wilders sich in gleicher Weise gegenüber Juden und dem Judentum geäußert hätte, wie er es gegenüber dem Islam und Muslimen getan hat?" [2] [3] [4] [5]
3. Um das Gift aus der gegenwärtigen Diskussion zu nehmen, sollten die Kirchen "als Leumund bürgen", wenn der Islam als politische gewaltsame Ideologie diffamiert werde. [6]

Ein "beträchtlicher Teil" der Deutschen spreche dem Islam ab, eine Religion zu sein, <...> "In Diskussionen um Moscheen oder Religionsunterricht bezeichnen sie ihn als politische Ideologie oder als faschistisch." Die Kirchen sollten sich daher als "Leumundsbürgen" für die dritte Weltreligion einsetzen. [7]
4. Journalisten und Politiker müssten sich der Gefahren bewusst sein, wenn von einer ganzen Weltreligion ein "konfrontatives Bild" gezeichnet werde, sagte der CDU-Politiker im Deutschlandradio Kultur. "Wenn sich das in Köpfen festsetzt, dann ist ein Konflikt mit 1,3 Milliarden Muslimen auf dieser Welt letztlich das Ergebnis." [8] [9]
5. Kein CDU-Bürgermeister werde mehr in einer Großstadt gewählt, wenn er sich nicht um seine türkischstämmigen Wähler bemühe. [10]
6. Polenz trifft sich (heimlich?) in Genf mit Vertretern der (juristisch von der Europäischen Union als terroristische Vereinigung klassifizierte [11]) Terrororganisation Hamas. Er wollte "ausloten, welche Flexibilität bei Hamas besteht", die Bedingungen der EU zur Aufnahme von Gesprächen zu erfüllen. [12] [13] [14] [15]
7. Polenz über Islamkritiker = Nationalsozialisten = Nazis:
  • "... weil sie antisemitisches Gedankengut verbreiten ..." [16] [17]
  • "... und es ist allerdings hier auch zu beobachten, dass manche sich sozusagen zur Tarnung zu 150 prozentigen Freunden Israels gerieren, weil sie dann ja per definitionem keine Rechtsradikalen mehr sein können ..."
  • "... und weil sie dann umso ungehinderter ihre Hetze gegen Muslime vom Stapel lassen können, das ist das, worum es geht ..."
  • "... und es geht eben auch darum, diesen Hass und diese Fremdenfeindlichkeit und diesen Hass ..........."
  • "... der heute sich vor allem auch gegen Muslime und gegen den Islam richtet, der nichts mehr mit Religionskritik zu tun hat ..." [18] (0:45 - 1:45)




Vorwurf

Mitarbeiten


  • Lobbyarbeit für eine fremde Macht
  • Unterstützer und Helfershelfer Erdogans
  • Zusammenarbeit mit der extremistischen Vereinigung "Milli Görüs"
  • Aktiver Wegbereiter für die Islamisierung Europas
  • Missachtung des Wählerwillens/Antidemokrat
  • Volksverhetzung
  • Antisemitische Äußerungen
  • Unterstützer einer Terrororganisation
  • Zusammenarbeit mit Antisemiten und Feinden Israels
  • Diffamierung Andersdenkender




Beweise

Mitarbeiten


In Bearbeitung




Begründung

Mitarbeiten


In Bearbeitung




Stimme des Volkes  
*


Die in der Rubrik "Stimme des Volkes" wiedergegebenen Kommentare, Meinungen oder Beiträge entsprechen nicht immer der Meinung aller Projektmitglieder von "Nürnberg 2.0".

Jedoch gerade die Richter zukünftiger Prozesse, welche ja nicht nur formal "Im Namen des Volkes" urteilen, aber auch Staatsanwälte, können in dieser Rubrik die Stimmung des kritisch zum Islam und linken Mainstream eingestellten Teil unseres Volkes wahrnehmen.

Mitarbeiten


In Bearbeitung







































Page Actions

Aktuelle Änderungen

Group & Page

Back Links