Jul 28, 2017

edit SideBar

Suchen

Akte Mathias Rohe



O P Q R S T U
Wissenschaftler

Steckbrief

Mitarbeiten


Name    Rohe, Mathias
Geburtsdatum 12. Oktober 1959
Geburtsort Stuttgart / Volksstaat Württemberg
Staatsangehörigkeit Keine
Beruf Jurist
  Islamwissenschaftler




Einlassungen

Mitarbeiten


1. "Die "Weltreligion" Islam ist nicht für die massenhaften islamischen Terroranschläge verantwortlich." <...> "Gewaltaufforderungen und Tötungsbefehle des Korans gelten nur für das siebte Jahrhundert." [1]
2. Trotz gegenteiliger Beteuerung, [2] befürwortet Rohe "Zweigesetzlichkeit in Deutschland", also auch die Rechtsprechung nach der Scharia. Er rechtfertigt und argumentiert damit, "... dass in England eine Scharia-Institution als Mittler für das Verständnis islamischer Rechtsvorstellungen positiv tätig" sei. [3]
3. "Wir wenden hier in Deutschland jeden Tag die Scharia an. Wenn Jordanier in Deutschland heiraten, dann verheiraten wir sie nach jordanischem Recht. Das gilt grundsätzlich auch im Scheidungsfall. Die Menschen haben in diesen privaten Verhältnissen Entscheidungsfreiheit. Erst wenn diese Anwendung unerträglich würden, dann käme das deutsche Recht zur Geltung." <...> "Im Koran steht nichts von Todesstrafe, allerdings heißt es in den Überlieferungen des Propheten, den Hadithen, Apostaten müssten eigentlich getötet werden." [4]
4. "Aus westlicher Sicht bereite das Rechtsverständnis der Scharia keine größeren Probleme." [5]




Vorwurf

Mitarbeiten


  • Lüge [6] als Islamwissenschaftler
  • Geschichtsverzerrung
  • Täuschung der Öffentlichkeit
  • Angriff auf das Grundgesetz




Beweise

Mitarbeiten


  • Beweis: 2000 explizite Mordbefehle in Koran und Hadith
  • Zahlreiche Ausführungen von Islamgelehrten
  • Ausführungen von Ayatholla Khomeini (Islam bedeutet töten!)
  • Geschichte des Islam,

Rubrik wird noch bearbeitet!




Begründung

Mitarbeiten


In Bearbeitung




Stimme des Volkes  
*


Die in der Rubrik "Stimme des Volkes" wiedergegebenen Kommentare, Meinungen oder Beiträge entsprechen nicht immer der Meinung aller Projektmitglieder von "Nürnberg 2.0".

Jedoch gerade die Richter zukünftiger Prozesse, welche ja nicht nur formal "Im Namen des Volkes" urteilen, aber auch Staatsanwälte, können in dieser Rubrik die Stimmung des kritisch zum Islam und linken Mainstream eingestellten Teil unseres Volkes wahrnehmen.

Mitarbeiten




Wird fortgesetzt...







































Page Actions

Aktuelle Änderungen

Group & Page

Back Links