Jun 23, 2017

edit SideBar

Suchen

Akte Ingo Wolf



T U V W X Y Z
Politiker

Steckbrief

Mitarbeiten


Name    Wolf, Ingo
Geburtsdatum 26. März 1955
Geburtsort Braunschweig / Freistaat Braundschweig
Staatsangehörigkeit Keine
Beruf Jurist
Parteizugehörigkeit FDP seit 1988




Einlassungen

Mitarbeiten


1. Als Innenminister lehnt Wolf eine Erfassung des Herkunftslandes von Straftätern in der Kriminalstatistik ab: "Eine statistische Erfassung des Migrationshintergrundes von Tatverdächtigen ist zur Bekämpfung des aktuellen Kriminalitätsgeschehens nicht erforderlich" [1] [2]
2. Wolf beim Umgang mit Steuergeldern:
  • Investiert 700000 Euro Steuergeld, um sein Privathaus technisch aufzurüsten
  • Extrawünsche bei der Sicherheitseinstufung durch das LKA - allein für den gepanzerten Dienstwagen des Innenministers wurden 300 000 Euro ausgegeben
  • Fliegt auf Kosten der Steuerzahler nach Peking zu den Olympischen Spielen ohne erkennbaren Nutzen für das Land
  • Kosten für den Neubau des Landeskriminalamtes explodieren von ursprünglich 95 Mio Euro auf 170 (!) Mio Euro [3] [4]
3. Wolf ist mitverantwortlich für "No go Areas" in Nordrhein-Westfalen, gleichzeitig installiert er "Ordnungshüter" aus genau diesen Problemzonen gegen geltendes Landesrecht durch "Sonderregelungen". [5] [6] [7]
4. Wolf instrumentalisiert den "Verfassungsschutz" um Andersdenkende zu diskreditieren und zu diffamieren. [8] [9]




Vorwurf

Mitarbeiten


  • Bewusste Täuschung
  • Verschleierung
  • Rassismus gegen Deutsche/Deutschfeindlichkeit
  • Behinderung der Strafverfolgung
  • Gefährdung der öffentlichen Ordnung
  • Veruntreuung von Steuergeldern
  • Beihilfe zum Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§§ 6 und 7 des deutschen Völkerstrafgesetzbuchs. [10] und gemäß der Resolution 260 der UN von 1948) [11] [12] [13] [14] [15]
  • Diffamierung Andersdenkender




Beweise

Mitarbeiten


In Bearbeitung




Begründung

Mitarbeiten


In Bearbeitung




Stimme des Volkes  
*


Die in der Rubrik "Stimme des Volkes" wiedergegebenen Kommentare, Meinungen oder Beiträge entsprechen nicht immer der Meinung aller Projektmitglieder von "Nürnberg 2.0".

Jedoch gerade die Richter zukünftiger Prozesse, welche ja nicht nur formal "Im Namen des Volkes" urteilen, aber auch Staatsanwälte, können in dieser Rubrik die Stimmung des kritisch zum Islam und linken Mainstream eingestellten Teil unseres Volkes wahrnehmen.

Mitarbeiten


In Bearbeitung







































Page Actions

Aktuelle Änderungen

Group & Page

Back Links